Physiotherapie

  1. Home
  2. Physiotherapie

Ein kleiner Einblick

Das Wort Physiotherapie kommt aus dem Griechischen. Sinngemäß ist wohl ein „Arbeiten am Körper“ die treffendste Übersetzung. Der Begriff ist erst seit den 1990er Jahren in ganz Deutschland gebräuchlich. In der damaligen DDR gab es die Berufsbezeichnung schon früher, in Westdeutschland sprach man, wenig zielführend, von Krankengymnastik. Eine vollständige Verbannung dieser irreführenden Bezeichnung ist leider bis heute nicht gelungen.

Wozu zählt Physiotherapie?
  • Physiotherapie zählt in Deutschland zu den Heilberufen, wie auch z.B. Ergotherapie und Logopädie.
  • In Deutschland ist es leider immer noch so, dass Physiotherapeuten nur aufgrund einer Heilmittelverordnung durch einen Arzt oder Heilpraktiker tätig werden dürfen.
  • Ein sogenannter Direktzugang liegt bei uns im Gegensatz zu vielen anderen EU-Ländern aufgrund mangelnder Lobbyarbeit offensichtlich noch in weiter Ferne.
Geschichte der Physiotherapie

Körperliche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung gehen bis in die Antike zurück. Was dabei auffällt ist, dass es einerseits sowohl um aktive Dinge (Übungen) ging, also auch um passive Maßnahmen (Massagen, Bäder). Ein gesunder Geist und eine ausreichende Körperhygiene, wozu auch die Ernährung zählte, hatten auch damals schon einen großen Stellenwert. Dies waren über Jahrhunderte die Eckpfeiler der „Körpertherapie“. Man vertraute dabei immer auf die Selbstheilungskräfte des Körpers. Erst als sich im 19. Jh. die Medikamente mehr und mehr durchsetzten, begann im Prinzip der Richtungsstreit zwischen der „Schulmeldizin“ und der „ganzheitlichen medizinischen Sichtweise“. Im Grunde genau dass, was wir auch heutzutage noch finden.

Was kann die moderne Physiotherapie?

Wie schon aus der Geschichte bekannt, besteht auch die moderne Physiotherapie aus aktiven Maßnahmen, die auf Grundlagen der Bewegungswissenschaften basieren (z.B. PNF, Rückenschule). Einen weiteren Teil des Berufes machen die passiven Maßnahmen aus, dazu zählen u.a. Techniken aus der Manuellen Therapie, der klassischen Massagetherapie aber auch physikalische Maßnahmen (z.B. Thermotherapie, Elektrotherapie).

Hausaufgabenprogramme und unzählige Informationen über Verhaltensweisen (die übrigens immer kostenlos dazu geliefert werden) runden das Gesamtbild ab.

Diese Leistung bieten wir Ihnen in folgenden Praxen:

Back to top